Markkleeberger See

Ein kleiner See mit großer Vielfalt !

Blick über Markkleeberger SeeDer Markkleeberger See ist weniger wegen seiner Größe als vielmehr wegen seiner Nähe zur Stadt Leipzig und der abwechslungsreichen Aktivitäten bekannt. Neben dem bekannten Kanupark, der Fahrgastschifffahrt mit der MS Wachau und den verschiedenen Wassersportangeboten ist besonders der Radrundweg um den See bei den Leipzigern und Ihren Gästen beliebt. Die eher kürzere Umrundung des Sees ist besonders für Touren nach der Arbeit geeignet. Durch die Kombination mit weiteren Angeboten am Markkleeberger See lassen sich spannende Tagesprogramme gestalten!

Strecke   Start/Ziel Auenhain (Kletterpark)

Distanz                  10 Kilometer

Dauer                    3 Stunden

Preis                      19,00 Euro pro Person (min. 6 Teilnehmer)

Im Angebot enthalten:

  • Anlieferung und Abholung der TEAMBIKEs
  • Kartenmaterial
  • schriftliche Streckenbeschreibung
  • Endreinigung der Mietsachen

Kombinierbar mit:

 

TIPP 1: Für eine längere Tour im Leipziger Neuseenland eignen sich besonders die Störmthaler See-Tour und die Neuseenland-Kombi!

TIPP 2: Kombinieren Sie die TEAMBIKE-Tour mit einem Besuch im neuen Kletterpark am Markkleeberger See!

Kurze Routenbeschreibung

Startpunkt für die Tour um den Markkleeberger See ist in Auenhain am Kletterpark. Im Uhrzeigersinn fahrend starten Sie Richtung Süden und haben gleich zum Start eine rasante Abfahrt. Anschließend fahren Sie über die Hubbrücke an der Schleuse, welche den Markkleeberger und den Störmthaler See verbindet.

Kanupark Markkleeberger See

Nun können Sie entscheiden ob Sie lieber den ausgebauten Radweg weiterfahren oder den – nach unserer Meinung schöneren – Weg über die Crostewitzer Höhe fahren. Bei Kilometer 4 warten zwei schöne Rastplätze auf Sie (alternativ auch bei Kilometer 6) – ideal für ein Grillbuffet! Den Rest der Strecke werden Sie gestärkt locker absolvieren. In Markkleeberg kann am Strandbad Markkleeberg-Ost im kühlen Nass gebadet werden! Zum Schluss folgt die leichte Bergwertung (gemächlich und langgezogener Anstieg) welche mit einem fulminanten Ausblick vom östlichen Hochuferweg belohnt wird.